Zahn-Zusatzversicherung

Zahn-Zusatzversicherung ab 9,80 EUR

Versicherungsschutz bis zu 100 % incl. der GKV

Jegliche Art von Zahnersatz ist versicherbar

Tarife mit Wartezeitenerlass möglich

Zahn-Zusatzversicherung

Zahnersatz ist teuer. Eine Krone, eine Brücke oder gar ein Implantat – schnell ergibt sich für den Patienten ein verbleibender Eigenanteil von über 1.000 EUR und mehr. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur einen Festzuschuss nach der sogenannten Regelversorgung (Standardmaterialien) – unabhängig von den tatsächlichen Gesamtkosten und der medizinisch angeratenen Versorgung.

Wenn Sie also anstelle einer Metallkrone aus kieferorthopädischer Sicht ein Implantat benötigen, erhöhen sich die Gesamtkosten und dadurch auch Ihr Eigenanteil beträchtlich. Eine leistungsstarke Zahn Zusatzversicherung bietet Ihnen über die Regelversorgung der GKV hinaus eine planbare Kostenkalkulation, die Ihnen bis max. 100 % (incl. GKV) Ihrer Zahnarztrechnung aufkommt.

Sofern Sie Ihr Budget langfristig entlasten möchten (Zahnersatz ist trotz guter Pflege nicht immer vermeidbar), können Sie dies mit einem frühzeitigen Einstieg in eine Zahn-Zusatzversicherung tun.

Vorteile der Zahn-Zusatzversicherung

Zahnersatz in allen möglichen Ausprägungen (Inlay, Onlay, Krone, Brücke, Implantat etc.)

Kieferorthopädie mitversichert (besonders für Kinder und Jugendliche interessant)

Zahnprophylaxe kann miteingeschlossen werden (professionelle Zahnreinigung)

Auch fehlende Zähne können mitversichert werden, sofern sie z. B. mit einer Brücke versorgt wurden

Teilweise je nach Anbieter mit Wartezeitenerlass

Auch die Kosten für die Zahnbehandlung sind bis zu 100 % mitversichert

Günstige Beiträge in jungen Jahren, die relativ stabil verlaufen

Nachteile der Zahn-Zusatzversicherung

Keine, nur wenn man Behandlungs- bzw. Ersatzbedarf hat, jedoch bei keinem preisgünstigen Anbieter in möglichst jungem Alter für sich einen leistungsstarken Versicherungsschutz eingekauft hat.

Beispiel

Beispiel: Ihr Zahnarzt hält es aus medizinischer Sicht für erforderlich, dass Sie für einen kaputten Zahn ein Implantat benötigen. Der Kostenvoranschlag für Behandlung und Material beläuft sich auf ca. 2.500 EUR. Von der gesetzlichen Krankenkasse erhalten Sie 50 % der Regelversorgung, dies entspricht in diesem Beispiel ca. 415,25 EUR zuzüglich 20 % Bonus, sofern Sie mind. 5 Jahre regelmäßig zur Vorsorge beim Zahnarzt waren. Gesamtentschädigung gesetzlich somit = 498,30 EUR. Somit bleibt Ihnen ein Eigenanteil von ca. 2.000 EUR. Dies entspricht einem Beitragsvolumen, welches sich bei einem Monatsbeitrag in Höhe von ca. 25 EUR in etwa 7 Jahren ansammelt. Der „Gegenwert“ der Zahnzusatzversicherung ist somit wirtschaftlich sicher angemessen.

Weshalb empfiehlt sich der Abschluss einer Zahn-Zusatzversicherung?

Eine private Zahn-Zusatzversicherung lohnt sich für Sie insbesondere dann, wenn Ihnen der gesetzliche Kassenzuschuss für eine angemessene Versorgung nicht ausreicht.

TIPP

Nicht immer sind die günstigsten Zahnzusatz-Tarife auch die besten. Entscheidend ist nicht zuletzt der versicherte Leistungsumfang (u. a. Prophylaxe) und die prozentuale Erstattung.

Wünschen Sie einen Rückruf?

Wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Captcha
captcha

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Honberg Assekuranz GmbH
Stefan Fetzer
Haselweg 2
78573 Wurmlingen

Telefon: 07461-1407390
Telefax: 07461-1407392
E-Mail: s.fetzer@honberg-assekuranz.de
Webseite: www.honberg-assekuranz.de

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Absatz 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer: D-C80P-R9XU8-31 Versicherungsvermittlung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Telefon: 077221 922-0 Telefax: 07721 922-166 E-Mail: info@vs.ihk.de Webseite: www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de